Fabled Copper entnimmt Splitterproben mit bis zu 6,84% Kupfer über 0,40 Meter auf der Creek Kupfersichtung auf den Neil Projekt

February 23, 2022

Vancouver, British Columbia – Fabled Copper Corp. (“Fabled Copper” oder das “Unternehmen”) (CSE: FABL) freut sich, den siebten Satz Ergebnisse des 2021 durchgeführten Oberflächen-Feldarbeiten-Programms auf seinem Muskwa Kupferprojekt bekanntzugeben, das aus dem Neil Projekt (früher als Nordblock bezeichnet) und dem Toro Projekt (früher als Südblock bezeichnet) im Nordwesten von British Columbia besteht. Das Unternehmen besitzt auch Rechte am Bronson Projekt. Siehe Abbildung 1 unten.

Abbildung 1 – Lageplan

"Wir haben bereits über unsere Ergebnisse bei der Lady Luck Sichtung am südlichen Ende des Neil Projekts berichtet, gefolgt von den Mac, 8A, Harris, 2a und 2b Kupfersichtungen. Wir bewegen uns nun zur Creek Kupfersichtung, siehe Abbildung 2 unten.

Die Creek Sichtung befindet sich etwa 250 Meter vom Eingang zur Harris-Ader entfernt und kann an der Oberfläche entlang eines Bach-Entwässerungssystems verfolgt werden (siehe Foto 1 unten).

Abbildung 2 - Neil Projekt, Lage der Creek Kupfersichtung

Das Wandgestein ist ein grauer Schluffstein in der Hangenden und ein schwarzer Schiefer an der Footwall-Seite der Aderung. Gelegentlich sind dünne Graphitflöze am Kontakt mit der Aderung und dem Schiefer zu sehen. Siehe Foto 1 unten.

Foto 1 – Creek Kupfersichtung

Die Faltung wird in der Spitze der Falten intensiver und sekundäre parasitäre Faltung an den Ausläufern ist auf Mikro- und Makroebene üblich. Insgesamt wurden 10 Splitterproben und eine Grabprobe über einen vertikalen Höhenbereich von 58 Metern und etwa 250 Meter entlang des Streichens entnommen.

Splitterprobe D - 723216, die auf einer Höhe von 1.946 Metern und über eine Breite von 0,30 Metern entnommen wurde, bestand aus taubem Schluffstein-Wandgestein mit gut ausgeprägter Zerklüftung, das eine dunkelgraue Farbe aufweist und keine offensichtlichen Sulfide enthält. Wie erwartet, ergab diese Probe 0,01% Kupfer. Siehe Tabelle 1 unten.

Splitterprobe D - 723217 wurde auf der gleichen Höhe und über eine Breite von 0,40 m entnommen. Diese Splitterprobe bestand aus weißem Quarz mit geringfügigen Karbonatflecken, hauchdünnen Streifen aus grauem Mineral, möglicherweise Graphit, mit vereinzelten Flecken aus Chalkopyrit entlang der Streifen und geringfügigen Malachit-Färbungen. Diese Splitterprobe ergab 0,24% Kupfer. Siehe Tabelle 1 und Foto 2 unten.

Foto 2 – Creek Kupfersichtung  

Splitterprobe D - 723218, die auf der gleichen Höhe entnommen wurde, bestand aus grauem Schluffstein mit 20% weißem Quarz mit kleinen Karbonatadern, ohne erkennbare Sulfide. Wie erwartet, ergab diese Splitterprobe, die über 0,20 Meter entnommen wurde, 0,02% Kupfer. Siehe Tabelle 1 und Foto 3 unten.

Foto 3 – Creek Kupfersichtung 

Splitterprobe D - 723219 bei 1.944 Metern, 2 vertikale Meter tiefer, bestand aus weißen Quarzkarbonat-Adern mit mäßiger Malachit-Kupfer-Alteration und enthielt einen 1-2 cm breiten Saum aus massivem Chalkopyrit. Insgesamt wurden 7% Chalkopyrit festgestellt. Diese Splitterprobe über 0,10 m ergab 4,34% Kupfer. Siehe Tabelle 1 und Foto 4 unten.

Foto 4 – Creek Kupfersichtung 

Splitterprobe D - 723220, die auf einer Höhe von 1.903 Metern bergab entnommen wurde, bestand aus Quarz mit Karbonat- und kleineren Limonitflecken, teilweise stäbchenförmiger bis plattiger Textur mit reichlich Malachit-Kupfer-Alteration. Es enthielt insgesamt 5-7% Chalkopyrit in Form von verstreuten Blasen und Flecken von halbmassivem Chalkopyrit. Diese 0,40 Meter große Splitterprobe ergab einen Kupfergehalt von 6,84%. Siehe Tabelle 1 und Foto 5 unten.

Foto 5 – Creek Kupfersichtung 

Tabelle 1 – Creek Kupfersichtung - Neil Projekt

Proben Nr.

Höhe (m)

Probenart

Weite (m)

Kupfer- (Cu) Gehalt %

D - 723216

1.946

Splitter

0,30

0,01

D - 723217

1.946

Splitter

0,40

0,24

D - 723218

1.946

Splitter

0,20

0,02

D - 723219

1.944

Splitter

0,10

4,34

D - 723220

1.903

Splitter

0,40

6,84

D - 723221

1.903

Splitter

0,20

0,36

D - 723222

1.904

Splitter

0,40

1,90

D - 723223

1.902

Splitter

0,40

0,25

D - 723224

1.888

Splitter

0,50

0,08

D - 723225

1.888

Splitter

0,40

0,06

D - 723226

1.888

Grab

-

0,35

  • 1% Kupfer pro Tonne = 22,20 Pfund.

Splitterprobe D - 723221, die auf derselben Höhe entnommen wurde, bestand aus weißen Quarzkarbonat-Adern mit mäßiger Malachit-Alteration und 1% Chalkopyrit in Form von Einsprengseln und kleinen Flecken. Diese Splitterprobe über 0,20 Meter ergab 0,36% Kupfer. Siehe Tabelle 1 oben und Foto 6 unten.

Foto 6 – Creek Kupfersichtung

 

Splitterprobe D - 723222, die auf einer Höhe von 1.904 Metern entnommen wurde, bestand aus Quarzkarbonat mit wenig Graphit am Kontakt mit dem Schiefer-Wandgestein, schwammiger, mäßiger Limonit- und Malachit-Kupfer-Alteration mit 3-5% Chalkopyrit als halbmassive Flecken, Blasen, Streifen und disseminiert. Diese 0,40 Meter lange Splitterprobe ergab 1,90% Kupfer. Siehe Tabelle 1 oben und Foto 7 unten.

Foto 7 – Creek Kupfersichtung

Splitterprobe D - 723223 wurde auf einer Höhe von 1.902 Metern entnommen und bestand zu 40% aus taubem Schluffstein-Wandgestein und zu 60% aus weißem Quarz mit Malachit-Alteration und 1% Chalkopyrit in Form von Einsprengseln und Flecken. Diese 0,40 Meter lange Splitterprobe ergab 0,25% Kupfer. Siehe Tabelle 1 oben und Foto 8 unten.

Foto 8 – Creek Kupfersichtung

Splitterprobe D - 723224 wurde auf einer Höhe von 1.888 Metern über eine Breite von 0,50 Metern entnommen und bestand aus Quarzkarbonat in Kontakt mit dem Schiefergestein, das am Kontakt auch einen graphitischen Saum aufwies. Die Mineralisierung bestand aus weniger als 1% Chalkopyrit und die Untersuchungsergebnisse ergaben wie erwartet 0,08% Kupfer. Siehe Tabelle 1 oben.

Splitterprobe D - 723225, die auf derselben Höhe über 0,40 m entnommen wurde, bestand aus Quarzkarbonat mit Limonitflecken und 50% geschertem Schiefer ohne offensichtliche Sulfide. Die Splitterprobe ergab 0,06% Kupfer. Siehe Tabelle 1 oben.

Die auf derselben Höhe entnommene Grabprobe D - 723226 bestand aus weißem Quarz mit geringfügigen Eisencarbonat- und Limonitverfärbungen, einer Malachit-Kupfer-Alteration und 2-3% Chalkopyrit in Form von Einsprengseln und Blasen sowie einer Spur von Bornit. Sie ergab 0,35% Kupfer. Siehe Tabelle 1 oben.

 

QA QC Prozedur

Die von Fabled Copper Corp. gemeldeten Analyseergebnisse der Probenahmen beziehen sich auf Gesteinsproben, die von den Mitarbeitern von Fabled Copper Corp. direkt an ALS Chemex, Vancouver, British Columbia, Kanada, geschickt wurden. Die Proben wurden gemäß der ALS Chemex-Methode PREP-31 zerkleinert, aufgespalten und pulverisiert und anschließend auf das 33-Elemente-Paket ME-ICP61 durch Aufschluss mit vier Säuren und ICP-AES-Finish analysiert. Die ME-GRA21-Methode ist für Gold und Silber mittels Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss, 30 g nominales Probengewicht.

 

Über-Limit Methoden

Für Proben, die Edelmetall-Schwellenwerte von 10 g/t Au oder 100 g/t Ag auslösen, wird die folgende Methode verwendet:

Au-GRA21 Au durch Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss mit einer 30 g Probe.

Ag-GRA21 Ag durch Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss.

Fabled Copper Corp. überwacht die Qualitätssicherung und -kontrolle (QA/QC) unter Verwendung von kommerziell beschafften Standardkernen und lokal beschafftem Blindmaterial, das in regelmäßigen Abständen in die Probenfolge eingefügt wird.

 

Über Fabled Copper Corp.

Fabled Copper ist ein Junior-Bergbauexplorationsunternehmen. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen darauf, durch die Exploration und Erschließung seiner bestehenden Kupferprojekte im Norden von British Columbia Werte für seine Aktionäre zu schaffen. Das Muskwa Projekt umfasst insgesamt 76 Claims in zwei nicht zusammenhängenden Blöcken mit einer Gesamtfläche von ca. 8.064,9 Hektar und liegt im Liard Bergbaubezirk im Norden von British Columbia.

 

Mr. Peter J. Hawley, Präsident und C.E.O.

Fabled Copper Corp.

Telefon: (819) 316-0919

E-Mail:

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

Deutsche Anleger:

M & M Consult UG (haftungsbeschränkt) 

Telefon.: 03641 / 597471

E-Mail:

 

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden genehmigt von Peter J. Hawley, P.Geo., Präsident und C.E.O. von Fabled, der eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 - Standards für die Veröffentlichungen von Mineralprojekten - ist.

Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

Bestimmte in dieser Pressemeldung enthaltene Aussagen stellen "zukunftsgerichtete Informationen" dar, so wie der Begriff in den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen verwendet wird. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen, einschließlich der Tatsache, dass sich die finanzielle Situation und die Entwicklungspläne des Unternehmens nicht aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen ändern und dass das Unternehmen alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhält.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Pläne, Schätzungen und die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Informationen prognostizierten abweichen können. Einige der Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, sind unter anderem: Auswirkungen des Coronavirus oder anderer Epidemien, allgemeine wirtschaftliche Bedingungen in Kanada, den USA und weltweit; die Bedingungen der Branche, darunter Schwankungen der Rohstoffpreise; staatliche Regulierung der Bergbaubranche, einschließlich Umweltregulierung; geologische, technische und bohrtechnische Probleme; unvorhergesehene betriebliche Ereignisse; Wettbewerb um oder die Unmöglichkeit, Bohrgeräte und andere Dienstleistungen zu bekommen; die Verfügbarkeit von Kapital zu akzeptablen Bedingungen; die Notwendigkeit, erforderliche Genehmigungen von den Aufsichtsbehörden zu erhalten; die Volatilität der Aktienmärkte; die Volatilität der Marktpreise für Rohstoffe; die mit dem Bergbau verbundenen Haftungen; Änderungen der Steuergesetze und Anreizprogramme in Bezug auf die Bergbaubranche sowie die anderen Risiken und Ungewissheiten, die für das Unternehmen gelten und wie die in den fortlaufend veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens beim Unternehmensprofil auf http://www.sedar.comdargestellt sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, diese wird von den geltenden Gesetzen verlangt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

https://www.accesswire.com/690017/Fabled-Copper-Chip-Samples-Up-To-684-Copper-Over-040-Meters-on-The-Creek-Copper-Occurrence-on-The-Neil-Property

 


© 2022 Fabled Copper Corp.
All rights reserved.